Startseite Naturschutz Allgemeines Technischer UWS

Naturschutz

Naturpark Ha├čberge

Naturschutzgebiete (NSG) im Landkreis Ha├čberge

Landschaftsschutzgebiete (LSG) im Landkreis Ha├čberge

gesch├╝tzte Landschaftsbestandteile im Landkreis Ha├čberge

Naturdenkm├Ąler im Landkreis Ha├čberge

Naturwaldreservate im Landkreis Ha├čberge

Gesch├╝tzte Landschaftsbestandteile im Landkreis Ha├čberge

Auszug aus dem Bayerischen Naturschutzgesetz:
Art. 12 Landschaftsbestandteile und Gr├╝nbest├Ąnde
(1)     Durch Rechtsverordnung k├Ânnen Teile von Natur und Landschaft, die nicht die Voraussetzungen des Art. 9 erf├╝llen, aber im Interesse des Naturhaushalts, insbesondere der Tier- und Pflanzenwelt oder wegen ihrer Bedeutung f├╝r die Entwicklung oder Erhaltung von Biotopverbundsystemen, erforderlich sind oder zur Belebung des Landschaftsbilds beitragen, als Landschaftsbestandteile gesch├╝tzt werden. Dazu geh├Âren insbesondere B├Ąume, Baum- und Geb├╝schgruppen, Raine, Alleen, Hecken, Feldgeh├Âlze, Schutzpflanzungen, Schilf- und Rohrbest├Ąnde, Moore, Streuwiesen, Parke und kleinere Wasserfl├Ąchen.
(2)     In gleicher Weise kann auch der Bestand an B├Ąumen und Str├Ąuchern innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile ganz oder teilweise gesch├╝tzt werden. In der Verordnung k├Ânnen die Grundeigent├╝mer oder sonstigen Berechtigten zu Ersatzpflanzungen oder zweckgebundenen Ausgleichszahlungen an die Gemeinde f├╝r den Fall der Bestandsminderung verpflichtet werden.
(3)     Art. 9 Abs. 4 und 5 sind entsprechend anzuwenden.

LB-Nr.

LB-Bezeichnung

Stadt/Gemeinde

Gemarkung

Datum

0101

Trockenrasen am Seeweg

Aidhausen

Kerbfeld

21.01.1987

0301

Ehemaliger Steinbruch

Bundorf

Neuses

04.02.1986

0302

H├Âllgraben

Bundorf

Kimmelsbach

20.06.1988

0303

Auwaldrest mit Nasswiesen

Bundorf

Kimmelsbach

20.06.1988

0401

Steinbruch Eichelberg

Burgpreppach

Burgpreppach

30.08.1983

0402

Heckenlandschaft an der Kreuzm├╝hle

Burgpreppach

Ibind

17.01.1983

0403

K├Ânigsberger H├Âhe

Burgpreppach

Fitzendorf

08.07.1987

0801

Eichelberg

G├Ądheim

G├Ądheim

08.07.1982

0802

Alter Main

G├Ądheim

G├Ądheim

13.07.1988

0901

Sichelsee-Gro├čer W├Ârth

Ha├čfurt

Ha├čfurt

24.05.1983

0902

Wasserfeder-T├╝mpel

Ha├čfurt

Augsfeld

10.07.1989

1001

Bettenburger Landschaftspark

Hofheim

Manau

06.11.1984

1002

Erlenbruch bei Erlsdorf

Hofheim

Erlsdorf

15.03.1988

1003

Kippachrasen

Hofheim

R├╝gheim

17.06.1988

1201

Kalkofen

Knetzgau

Zell a. E.

19.03.1988

 

Eichelberg bei Westheim

Knetzgau

Westheim

20.03.1988

1301

Riebersgrund

K├Ânigsberg

Holzhausen

30.10.1984

1302

Trockenrasen am Oberliedenberg

K├Ânigsberg

Hellingen

24.02.1986

1501

Beerberg-S├╝dhang

Oberaurach

Neuschleichach

15.03.1988

1801

Baumgruppe an den Kellern

Rentweinsdorf

Rentweinsdorf

11.08.1994

2101

Schilfgebiet im Sendelbach

Stettfeld

Stettfeld

10.07.1989

2201

Grabenm├╝hlbach

Theres

Obertheres

20.06.1988

2301

Bretzensteiner Streuobstbestand

Untermerzbach

Recheldorf

17.06.1988

2501

Altmainarm in der Gemarkung Zeil

Zeil a. M.

Zeil a. M.

12.04.1983

2601

Klosterwiese bei Neuhaus

gemeindefrei

Neuhauser Forst

10.07.1989

LB-Nr.0101
Trockenrasen am Seeweg
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Aidhausen                          Gemarkung:            Kerbfeld
Gr├Â├če ca. 4.000 qm
Im Kernbereich handelt es sich um einen gut ausgebildeten Trockenrasen (Xerobrometum) mit dem gr├Â├čten Vorkommen der K├╝chenschelle im n├Ârdlichen Landkreis Ha├čberge. Die Fl├Ąche wird randlich von gro├čen Hecken begrenzt. Der Landschaftsbestandteil war durch gr├Â├čere Holzablagerungen gef├Ąhrdet.
┬ž 1 Schutzgegenstand
(1) Die in der Gemeinde Aidhausen auf dem Grundst├╝ck FlNr 3347, Gemarkung Kerbfeld, gelegene Teilfl├Ąche wird als Landschaftsbestandteil gesch├╝tzt.
(2) Der gesch├╝tzte Landschaftsbestandteil hat eine Gr├Â├če von ca. 0,4 ha und erh├Ąlt die Bezeichnung ÔÇ×Trockenrasen am Seeweg“.....
┬ž 2 Schutzzweck
Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
1. das reiche Vorkommen der vollkommen gesch├╝tzten K├╝chenschelle zu erhalten und langfristig zu sichern,
2. einen f├╝r den Bestand und die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt notwendigen Lebensraum zu bewahren,
3. als Teil miteinander in Verbindung stehender wertvoller Lebensr├Ąume den Austausch der Lebensgemeinschaften untereinander zu sichern,
4. zur Belebung des Landschaftsbildes im Raum Kerbfeld beizutragen.

LB 0301
Ehemaliger Steinbruch bei Bundorf
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Bundorf                              Gemarkung:            Neuses
Gr├Â├če 5.600 qm
Es handelt sich hier um einen ehemaligen Steinbruch, der seit ca. 20 Jahren der Sukzession ├╝berlassen wurde. Es hat sich eine gr├Â├čere Wasserfl├Ąche mit Verlandungszonen (Rohrkolben) ausgebildet. Die umgebenden Steilb├Âschungen sind ebenfalls der Sukzession ├╝berlassen. Die Fl├Ąche ist als wichtiger Lebensraum f├╝r Amphibien und Libellen anzusehen.
┬ž 1 Schutzgegenstand
(1) Die in der Gemeinde Bundorf auf dem Grundst├╝ck FlNr ...., Gemarkung Neuses, gelegene Fl├Ąchen wird als Landschaftsbestandteil gesch├╝tzt.
(2) Der gesch├╝tzte Landschaftsbestandteil hat eine Gr├Â├če von ca. 0,56 ha und erh├Ąlt die Bezeichnung ÔÇ×Ehemaliger Steinbruch“.
┬ž 2 Schutzzweck
Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
1. den f├╝r den Bestand und die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt (Amphibien) notwendigen Lebensraum zu bewahren,
2. zur ├Âkologischen Bereicherung der weitgehend ausger├Ąumten Flur beizutragen,
3. zur Belebung des Landschaftsbildes im Raum Neuses-Bundorf beizutragen.......

LB 0302
H├Âllgraben bei Bundorf
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Bundorf                     Gemarkung:            Kimmelsbach
Gr├Â├če 64.000 qm
ca. 1,5 km westlich von Kimmelsbach erstreckt sich, durch einen Forstweg in zwei Teile geschnitten, ein kleines Wiesental mit Bachlauf und Erlenbuchwald. Der westlich des Weges gelegene Teil ist als Flachmoor anzusprechen, das nach Norden in einen ca. 30 Jahre alten Erlenwald (also ca. aus den Jahren 1950 bis 1960) ├╝bergeht. Bei dem ├Âstlich des Weges gelegenen Teil des Landschaftsbestandteils handelt es sich um feuchte bis nasse, extensiv genutzte Wiesen. Der besondere ├Âkologische Wert des Tales ergibt sich aus den naturnah noch vorhandenen Biotoptypen (Flachmoor, Feuchtwiese, Erlenbruch, teilweise intakte Waldr├Ąnder, Bachlauf) mit hoher Artenvielfalt. Der H├Âllgraben ist ein sehr wichtiges Nahrungs-, Brut und Aufenthaltsbiotop f├╝r Pflanzen und Tiere.

Rote-Listen-Arten:
-        Dactylorhiza maculata
-        Eriophorum angustifolium
-        Trollius europaeus
 ...

┬ž 1 Schutzgegenstand
(1) Die in der Gemeinde Bundorf auf den Grundst├╝cken FlNr 825, 826 und 827 sowie auf Teilfl├Ąchen der Grundst├╝cke FlNr 828 und 829, Gemarkung Kimmelsbach, gelegenen Fl├Ąchen werden als Landschaftsbestandteil gesch├╝tzt.
(2) Der gesch├╝tzte Landschaftsbestandteil hat eine Gr├Â├če von ca. 6,4 ha und erh├Ąlt die Bezeichnung ÔÇ×H├Âllgraben“.....
┬ž 2 Schutzzweck
Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
1. den f├╝r den Bestand und die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt notwendigen Lebensraum zu bewahren,
2. als Teil miteinander in Verbindung stehender wertvoller Lebensr├Ąume den Austausch der Lebensgemeinschaften untereinander zu sichern.......

LB 0303
Auwaldrest mit Nasswiesen bei Bundorf
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Bundorf                            Gemarkung:            Kimmelsbach
Gr├Â├če 20.620 qm
Der Landschaftsbestandteil ist gekennzeichnet durch ausgedehnte Nasswiesen (Calthion) und einen kleinen Bruchwaldrest (Alnionglutinosae) mit einem randlich gelegenen kleinen Flachmoor. Es handelt sich um eines von zwei gro├čen schutzw├╝rdigen Feuchtgebieten in der Gemarkung Kimmelsbach.

Avifauna :            Weidenmeise, Bekassine

Rote-Liste-Arten:
Trollius europaeus
Dactylorhiza maculata
Dactylorhiza majalis
Epipactis palustris 
....
┬ž 1 Schutzgegenstand
(1) Die in der Gemeinde Bundorf auf den Grundst├╝cken FlNr ...., Gemarkung Kimmelsbach, gelegenen Fl├Ąchen werden als Landschaftsbestandteil gesch├╝tzt.
(2) Der gesch├╝tzte Landschaftsbestandteil hat eine Gr├Â├če von ca. 2,062 ha und erh├Ąlt die Bezeichnung ÔÇ×Auwaldrest mit Nasswiesen Kimmelsbach“.....
 ┬ž 2 Schutzzweck
Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
1. den f├╝r den Bestand und die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt notwendigen Lebensraum, insbesondere die gegebenen Standortverh├Ąltnisse, zu erhalten,
2. die durch die Tier- und Pflanzenwelt bestehende nat├╝rliche Eigenart des Gebietes zu bewahren;
3. die f├╝r den Naturhaushalt besonders wichtigen Feuchtfl├Ąchen zu erhalten,
4. den landschaftlich reizvollen Aspekt des Wiesengrundst├╝ckes zu bewahren.

......

LB-Nr.0401
Steinbruch Eichelberg
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Burgpreppach                      Gemarkung:            Burgpreppach
Gr├Â├če 32.000 qm
Es handelt sich hier um einen ehemaligen Sandsteinbruch, der v├Âllig isoliert im Wald liegt und seit vielen Jahren der Sukzession ├╝berlassen wurde. Es haben sich viele interessante Lebensr├Ąume (Feldgrasfluren, Feuchtgebiete unterschiedlicher Auspr├Ągung, Magerrasen) entwickelt.
Der Steinbruch ist mittlerweile Lebensraum f├╝r eine Reihe seltener Pflanzenarten (Sumpfb├Ąrlapp, Sonnentau, Sprossen der B├Ąrlapp, Kleine Segge). Eine Gef├Ąhrdung ist insbesondere durch h├Ąufig stattfindende Man├Âver gegeben.

..........
 ┬ž 2 Schutzzweck
Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
einen ehemaligen Steinbruch mit seinen charakteristischen und vielgestaltigen Lebensr├Ąumen, insbesondere den sich dort gebildeten Feuchtbiotop mit seiner spezifischen Pflanzen- und Tierwelt und einen interessanten geologischen Aufschluss zu erhalten.
....

LB-Nr.0402
Heckenlandschaft an der Kreuzm├╝hle
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Burgpreppach                             Gemarkung:            Ibind
Gr├Â├če 15.962 qm
Es handelt sich hier um einen ├╝berwiegend nordwest-exponierten Hangbereich des Hainbachtales. Dieser landschaftspr├Ągende Rangen ist durch seinen Strukturreichtum (dichte Geb├╝sche wechseln sich mit waldartigen Best├Ąnden, Freifl├Ąchen und Streuobstbest├Ąnden ab) auch ├Âkologisch von Bedeutung, da er einer Vielzahl von Pflanzen und Tieren Lebensraum bietet.
 ....
 ┬ž 2 Schutzzweck
 Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
1. den f├╝r den Bestand und die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt notwendigen Lebensraum zu bewahren,
2. zur Belebung des Landschaftsbildes im Raum Hohnhausen-Ibind beizutragen.
.....

LB-Nr.0403
K├Ânigsberger H├Âhe
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Burgpreppach                       Gemarkung:            Fitzendorf
Gr├Â├če 10.000 qm
Mitten im Agrarland befindet sich s├╝dlich von Fitzendorf eine nicht genutzte Fl├Ąche, die im Norden und S├╝den von im Rahmen der Flurbereinigung angepflanzten Geb├╝schen begrenzt wird. Etwa mittig ist ein kleiner T├╝mpel ausgebaggert, der mit seiner ausgedehnten Verlandungszone in die anschlie├čenden Wiesen ├╝bergeht. Neben dem Vorkommen einiger Rote-Listen-Arten stellt das Schutzgebiet ein wichtiges R├╝ckzugsbiotop dar.
....
┬ž 2 Schutzzweck
Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
1. wertvolle Pflanzengesellschaften, wie z.B. die bodensaure Pfeifengraswiese, zu erhalten,
2. den f├╝r den Bestand und die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt notwendigen Lebensraum zu bewahren,
3. als Teil miteinander in Verbindung stehender wertvoller Lebensr├Ąume den Austausch der Lebensgemeinschaften untereinander zu sichern,
4. zur Belebung des Landschaftsbildes im Raum Fitzendorf beizutragen.
......

LB 1001
Bettenburger Landschaftspark bei Manau
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Hofheim                                       Gemarkung:            Manau
Gr├Â├če 42.000 qm
Bei diesem Landschaftsbestandteil handelt es sich um einen westlich von Manau und n├Ârdlich der Bettenburg gelegenen Landschaftspark, der aus kulturhistorischer Sicht und ├Âkologischer Sicht (Laubwald mit Schluchtw├Ąnden) sch├╝tzenswert ist.
....
┬ž 1 Schutzgegenstand
(1) Der in der Stadt Hofheim auf dem Grundst├╝ck FlNr ...., Gemarkung Manau, gelegene ÔÇ×Bettenburger Landschaftspark“ wird als Landschaftsbestandteil gesch├╝tzt.
(2) Der gesch├╝tzte Landschaftsbestandteil hat eine Gr├Â├če von. 4,2  ha und erh├Ąlt die Bezeichnung ÔÇ×Bettenburger Landschaftspark“.
....
┬ž 2 Schutzzweck
Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
einen in dieser Art einmaligen Landschaftspark wegen seiner Sch├Ânheit und historischen Bedeutung zu erhalten.
......

 

LB 1002
Erlenbruchwald bei Erlsdorf bei Hofheim
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Hofheim                                         Gemarkung:            Erlsdorf
Gr├Â├če ca. 5.000 qm
Der Erlensumpf liegt s├╝dlich von Erlsdorf im Bereich der Brunnh├Âhe. Es handelt sich um ein floristisch sehr interessantes und reichhaltiges Gebiet mit einer zentral gelegenen, f├╝r den Raum Ha├čberge ├Ąu├čerst seltenen Kalktuffbildung. Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteils ist es, den f├╝r den Bestand der Pflanzen- und Tierwelt notwendigen Lebensraum zu bewahren.

┬ž 1 Schutzgegenstand
(1) Die in der Stadt Hofheim auf den Grundst├╝cken FlNr ..., Gemarkung Erlsdorf, gelegenen Fl├Ąchen werden als Landschaftsbestandteil gesch├╝tzt.
(2) Der gesch├╝tzte Landschaftsbestandteil hat eine Gr├Â├če von ca. 0,5 ha und erh├Ąlt die Bezeichnung ÔÇ×Erlenbruchwald bei Erlsdorf“.
....
┬ž 2 Schutzzweck
Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
1. den f├╝r den Bestand und die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt notwendigen Lebensraum zu bewahren,
2. als Teil miteinander in Verbindung stehender wertvoller Lebensr├Ąume den Austausch der Lebensgemeinschaften untereinander zu sichern.
3. die Erhaltung eines Quellt├╝mpels mit Kalktuffbildung.

..... 
 

LB 1003
Kippachrasen bei R├╝gheim
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Hofheim                           Gemarkung:            R├╝gheim
Gr├Â├če ca. 51.400 qm
Der Kippachrasen liegt ca. 1 km nordwestlich von R├╝gheim. Es handelt sich um einen ca. 800 m langen und bis zu 80 m breiten Talabschnitt der Kippach. Im ganzen Talabschnitt verl├Ąuft die Kippach in einem naturnahen Zustand und wird von einem ausgepr├Ągt dichten Geh├Âlzsaum, der sich in einzelnen Abschnitten zu Erlenw├Ąldchen verbreitert, begleitet. Randlich schlie├čen nach S├╝den hin alte Obstbaumbest├Ąnde, nach Norden hin Ruderalfluren an. Der Kippachrasen liegt in einem weitgehend ausger├Ąumten und landwirtschaftlich intensiv genutzten Landschaftsraum und erf├╝llt so wichtige ├Âkologische Ausgleichsfunktionen.
┬ž 1 Schutzgegenstand
(1) Die in der Stadt Hofheim auf den Grundst├╝cken FlNr ..., Gemarkung R├╝gheim, gelegenen Fl├Ąchen werden als Landschaftsbestandteil gesch├╝tzt.
(2) Der gesch├╝tzte Landschaftsbestandteil hat eine Gr├Â├če von ca. 5,14 ha und erh├Ąlt die Bezeichnung ÔÇ×Kippachrasen“.
....
┬ž 2 Schutzzweck
Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
1. den f├╝r den Bestand und die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt notwendigen Lebensraum zu bewahren,
2. als Teil miteinander in Verbindung stehender wertvoller Lebensr├Ąume den Austausch der Lebensgemeinschaften untereinander zu sichern.
.....

 

LB-Nr.1801
Baumgruppe an den Kellern
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Rentweinsdorf                 Gemarkung:            Rentweinsdorf
Gr├Â├če 100 qm 
....
┬ž 1 Schutzgegenstand
(1) Die im Markt Rentweinsdorf auf den Grundst├╝cken FlNr 52/2 und 89, Gemarkung Rentweinsdorf, gelegene Baumgruppe, bestehend aus 4 Winterlinden, 3 Robinien und einem Spitzahorn. wird als Landschaftsbetsandteil gesch├╝tzt.
(2) Der gesch├╝tzte Landschaftsbestandteil hat eine Gr├Â├če von 0,1 ha und erh├Ąlt die Bezeichnung ÔÇ×Baumgruppe an den Kellern“.
.....
┬ž 2 Schutzzweck
Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
1. den f├╝r den Bestand und die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt notwendigen Lebensraum zu bewahren,
2. zur Belebung des Landschafts- und Ortsbildes in Rentweinsdorf  beizutragen
┬ž 3 Verbote
...  ist es verboten, ohne Befreiung (┬ž5) den gesch├╝tzten Landschaftsbestandteil zu entfernen, zu zerst├Âren oder zu ver├Ąndern.
Es ist deshalb vor allem verboten:
1. Die Baumgruppe in G├Ąnze oder in Teilen zu roden, die einzelnen B├Ąume zur├╝ckzuschneiden oder sonstig zu ver├Ąndern,
2. das Gel├Ąnde zu verunreinigen sowie Sachen jeder Art zu lagern.
┬ž 5 Befreiung..
(2) Zust├Ąndig zur Erteilung der Befreiung ist das Landratsamt Ha├čberge – untere Naturschutzbeh├Ârde -.
.....
 

LB-Nr.2301
Bretzensteiner Streuobstbestand
gesch├╝tzter Landschaftsbestandteil
Gemeinde:            Untermerzbach                      Gemarkung:            Recheldorf
Gr├Â├če 30.890 qm
Der Streuobstbestand befindet sich ca. 900 m westlich von Hemmendorf. Das Schutzgebiet ist weitgehend mit sehr alten und extensiv genutzten Obstb├Ąumen bestanden und setzt sich aus einer Reihe unterschiedlicher Biotoptypen zusammen (Quellbereiche, extensiv genutzte Gr├╝nlandfl├Ąchen, aus Sukzessionsfl├Ąchen, Geb├╝sche, Hecken, Waldrand). In der verschiedenartigen und engen Verzahnung der unterschiedlichen Biotoptypen i.V.m. dem vorhandenen Obstbaumbestand liegt der Besondere Wert dieser Fl├Ąche. Das Schutzgebiet ist R├╝ckzugs-, Nahrungs- und Lebensraum f├╝r viele Tier- und Pflanzenarten. Insbesondere sind hier h├Âhlenbr├╝tende Vogelarten, Flederm├Ąuse, Amphibien- und Insektenarten vertreten.
 ....
┬ž 2 Schutzzweck
Zweck des gesch├╝tzten Landschaftsbestandteiles ist es,
1. den f├╝r den Bestand und die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt notwendigen Lebensraum zu bewahren,
2. zur Belebung des Landschaftsbildes im Raum Recheldorf  beizutragen,
3. als Teil miteinander in Verbindung stehender wertvoller Lebensr├Ąume den Austausch der Lebensgemeinschaften untereinander zu sichern,
4. den Fortbestand des immer seltener werdenden Biotoptyps Streuobstwiese zu sichern
.....

 

 

BUND Naturschutz Ebern

BN-Linde_klein