Startseite Naturschutz Allgemeines Umweltschutz

Naturschutz

BUND
Naturschutz Ebern

BN-Logo von BN-Bayern-HP

 

Plakat 6.Pilztage 2016
Pilztage 2016 a

Trotz des Dauerregens nahmen 14 Personen an der Exkursion teil und es wurden 30 Pilzarten gefunden – vor allem auf Holz wachsende Pilze.

Pilztage 2016 b

 

Pilztage 2016 c
Am Sonntag wurden die Pilze im Innenhof der Grauturm-Apothek ausgestellt und die Besucher konnten sich ├╝ber die verschiedenen, gefundenen Pilzarten informieren.

Pilztage 2016 d
Begleitend zu den Pilztagen waren  im Schaufenster der Gesch├Ąftsstelle des BUND Naturschutz Ha├čberge in der Spitaltorstra├če sehr sch├Âne, originalgetreue Pilzmodelle der Firma SOMSO aus Coburg ausgestellt.

 

 

 

5. Eberner Pilztage
 am 19.09. und 20.09.2015
 zum Kirchweihwochenende

19.09.2015 Samstag 16.00
Zeltplatz bei Reutersbrunn
Exkursion mit Herbert Stang

Am Samstag, den 19. September startete um 16.00 Uhr die Pilzf├╝hrung  mit Pilzkundler Herbert Stang am Jugendzeltplatz bei Reutersbrunn. Nach einer kurzen Einf├╝hrung gingen die Pilzfreunde selbst auf Suche. Anschlie├čend wurden die gefundenen Pilze am Ausgangspunkt bestimmt und weitere offene Fragen ausf├╝hrlich und anschaulich beantwortet.

2015 09 19 Pilzexkursion (1a)

 

20.09.2015 Sonntag 11.00 bis 17.00 Uhr
Frischpilz-Ausstellung zum Kirchweihmarkt im Hof der Grauturmapotheke
Von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr konnten zahlreiche Besucher
 die aufgebauten und gekennzeichneten Pilze ausf├╝hrlich betrachten.
Herbert Stang und andere Pilzfachleute standen f├╝r  Fragen zur Verf├╝gung.
20150920_162738a

 

20150920_162853(0)a  
20150920_162842a

                              

 

20150920_165417a
Fachliche Diskussion unter Pilzkennern!

 

20150920_162802b
Zur Vertiefung der Kenntnisse ├╝ber die heimischen Pilze waren auch Fachb├╝cher angeboten.

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxx

4. Eberner Pilztage
vom 27.09. bis 03.10.2014
Die Eberner Pilztage sind eine Gemeinschaftsveranstaltung von BUND Naturschutz Ha├čberge, BUND Naturschutz Ebern, IfBI und Willi Brokbals

Pilz-Seminar f├╝r Einsteiger mit Dr. Lothar Krieglsteiner
Teil 1 Samstag 27.09. 10.00 Uhr
Teil 2 Sonntag 28.09.  09.30 Uhr
Ebern Meisterschule Gleusdorfer Stra├če 14
Organisation und Anmeldung: Willi Brokbals

Pilz-Wanderung mit Apotheker Herbert Stang
Samstag 27.09.    14.00 Uhr
Reutersbrunn Zeltplatz
Anschlie├čende Fundauswertung

Pilz-Vortrag von Peter P├╝wert (Sonneberg)
“Vom Rennsteig zum Main - eine kurzweilige Pilzwanderung durch unsere Region”
Samstag 27.09.     19.00 Uhr
Ebern Gasthof Stadl in der ehem. Kaserne
 

Pilz-Ausstellung
28.09. bis 03.10. von 13 bis 17 Uhr
Ausstellung in der alten Kaserne im Geb├Ąude des Instituts f├╝r Biodiversit├Ąts- information (IfBI) Geschwister-Schollstra├če 6
 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxx

 

PilztageEbernTransparent

2. Eberner Pilztage
2012

PilztageEbern2012a

mit Dr. Lothar Krieglsteiner

PilztageEbern2012d

 

PilztageEbern2012c

B├╝rgermeister Robert Herrmann besuchte mit seiner Frau die Ausstellung in der Rathaushalle
und fachsimpelte mit den Pilzkundlern Herbert Stang und Dr. Krieglsteiner.

Pressebericht dazu im Fr├Ąnkischen Tag


Programm

14.09.2012 19.30 Vortrag “Heimische Pilze
                         Gasthof Frankenstuben
15.09.2012 16.00 Pilzf├╝hrung
                         Treffpunkt: beim Freibad Ebern
16.09.2012 11-17 Pilzausstellung im Rathaussaal

Nach der gro├čen Resonanz im letzten Jahr finden am diesj├Ąhrigen Kirchweihwochenende vom 14. – 16. September  2012 die ÔÇ×2. Eberner Pilztage“ statt. Durch den Pilzexperten Dr. Lothar Krieglsteiner wird ein Pilzvortrag, eine Pilzwanderung und eine Pilzausstellung angeboten. Gemeinsame Veranstalter sind der Bund Naturschutz Ebern, die VHS Ebern, die TWG Ebern und der ├Ârtliche Pilzkundler Herbert Stang.
Der Biologe Dr. Lothar Krieglsteiner hat mit zahlreichen pilzkundlichen Themen und Arbeiten ├╝ber die Pilze in Mainfranken (ca. 2800 Arten) und der Rh├Ân (ca. 3000 Arten) auf sich aufmerksam gemacht. Der ÔÇ×Pilzpapst“ stand bereits im letzten Jahr f├╝r diese Veranstaltungsreihe, die besonders bei Pilzfreunden gro├čen Anklang fand zur Verf├╝gung.
Gestartet wird am Freitag um 19.30 Uhr mit dem Dia-Vortrag “Pilze unserer Heimat“, durch den Pilzexperten, der in die Thematik einf├╝hrt. Mit anschaulichen Bildern zeigt er die Systemik der Pilze auf und geht besonders auf  Kennzeichen einzelner Pilzarten ein. Diese Veranstaltung findet im Gasthaus Frankenstuben statt.
Am n├Ąchsten Tag ist um 16.00 Uhr die Pilzf├╝hrung angeboten. Treffpunkt ist der obere Parkplatz am Freibad. Nach einer Wanderung werden die gefundenen Pilze an der Sammelstelle bestimmt und weitere offene Fragen ausf├╝hrlich und anschaulich beantwortet.
H├Âhepunkt ist am Sonntag zum Kirchweihmarkt die sicher einzigartige ÔÇ×Frischpilz-Ausstellung“ in der Rathaushalle, die wieder zahlreiche Pilzfreunde anziehen wird und von 11.00 Uhr – 17.00 Uhr stattfindet. Dazu werden wohl mehrere hundert Pilze von Dr Krieglsteiner gesammelt, beschriftet und ausgestellt. F├╝r die Besucher stehen dann sowohl Dr Krieglsteiner, wie der ├Ârtliche Pilzkundler Herbert Stang mit Ratschl├Ągen und Informationen zur Verf├╝gung.
Die Veranstalter freuen sich ├╝ber ein positives Interesse an den verschiedenen Veranstaltungen und wenn so manches Pilzgericht auf den Speisekarten der Gastst├Ątten zum Kirchweihwochenende erscheint und dann von den G├Ąsten ausgew├Ąhlt wird


Pilzwanderungen

Pilzexkursion am 31.08.2010 in Ebern

Zu einer Pilzexkursion l├Ądt der Bund Naturschutz Ebern und der Obst- und Gartenbauverein Ebern am Dienstag 31.08.2010 Pilzfreunde nach Ebern ein.
Treffpunkt ist um 17.00 Uhr am gro├čen Rondell (Parkplatz) am Freibad.
Als Referent konnte kurzfristig der Pilzexperte Dr. Lothar Krieglsteiner gewonnen werden, der am Wochenende eine gro├če Pilzausstellung in Falkenstein/Steigerwald hatte. Der sehr renommierte Pilzkenner hat in seiner Doktorarbeit etwa 2500 Pilzarten im Bereich des Maindreiecks nachgewiesen.
Nach einer Einf├╝hrung wird Krieglsteiner die Teilnehmer zur Suche in die Umgebung schicken und anschlie├čend die gesammelten Pilze begutachten, bestimmen und viele Besonderheiten ├╝ber Farb-, Geruchs- und Formenvielfalt erz├Ąhlen.
Zum Sammeln sind eine breiter Korb und ein scharfes Messer zu empfehlen.

xxxxxxxxxxx

Pilzwanderung am 09. September 2007

BN-Fest2007(61)
Der Einladung des Bund Naturschutz Ebern zu einer gef├╝hrten Pilzwanderung folgten ca. 50 Pilzfreunde.
BN-Fest2007(59)
Unter der F├╝hrung vom BN-Mitglied Apotheker Herbert Stang wurden die Teilnehmer zun├Ąchst ├╝ber die richtige Sammelweise informiert, bevor sie in einem Waldgebiet n├Ârdlich von Bramberg auf Suche gingen. So konnte jeder sein eigenes, erfolgreiches Sucherlebnis finden und es wurden w├Ąhrend der eineinhalb Stunden erstaunlich viele Pilzarten von den Pilzsuchern gefunden.
BN-Fest2007(66)
Die Sammelergebnisse wurden anschlie├čend in der Bramberger M├╝hle eingehend und fachkundig begutachtet. Hier wurden die Pilze in essbare, genie├čbare bis gifte Arten eingeteilt. Fast alle Sorten von essbaren Pilzen wurden gezeigt, wie Totentrompete, Stockschw├Ąmmchen, Marone, der Echte Pfifferling, der Semmelstoppelpilz, Flockenstieliger Hexenr├Âhrling, echter Steinpilz und echter Reizker. Neben der Stinkmorchel mit Hexenei wurde besonders der eigenartige Stubbelpilz bewundert.
BN-Fest2007(57)
Wohl h├Ąufig gefunden, aber giftig, so wurden Risspilz, Schwefelkopf und gelber und gr├╝ner Knollenbl├Ątterpilz mit ihren eindeutigen Merkmalen gekennzeichnet.
Herbert Stang beantwortete geduldig und umfassend ├╝ber eine Stunde die zahlreichen Fragen der eifrigen Pilzsammler und die Ausstellung wurde so umfangreich, dass nicht einmal ein gro├čer Tapeziertisch ausreichte. Die Kennzeichnung und Sortierung nach giftigen und essbaren Pilzen erlaubt es nun den Pilzfreunden bei eigenen Pilzg├Ąngen die richtigen Pilze sicherer zu sammeln und damit auch mehr zu genie├čen