Startseite Naturschutz Allgemeines Umweltschutz

 

Umweltschutz

BUND
Naturschutz Ebern

Informationen √ľber Photovoltaik-Anlagen
im Bereich Ebern

 

Solar-Energie

Unerschöpfliche, kostenlose und umweltfreundliche
Energie von der Sonne

    Das Sonnenlicht kann direkt zur
    Erzeugung von Strom
    und
    Erwärmung von Wasser
    (f√ľr Brauchwasser oder auch zur Heizungsunterst√ľtzung) genutzt werden.

Kurzdarstellung Solar-Strom-Anlage
mit Einspeisung von Strom ins öffentliche Netz
(sogenannte netzgekoppelte Anlage)

Die Erzeugung von Strom (man spricht auch von Photovoltaik, abgek√ľrzt PV) geschieht mittels Solarzellen. Diese kleinen Solarzellen werden zu gr√∂√üeren Modulen ( 1 Modul ist ca. 1qm gro√ü) verbunden. Mehrere Module werden wiederum verbunden zu einer Solar-Strom-Anlage und mit einer einfachen Unterkonstruktion auf einer Dachfl√§che angebracht. 

Eine Fläche von 8 bis 10qm ergibt eine Anlage mit einer Leistung von 1 Kilowatt (kW). Mit dieser Anlage können im Jahr in unserer Gegend (Ebern) ca. 800 bis 850 Kilowattstunden (kWh) erzeugt werden.

Der Strom wird von der Solar-Anlage mit einem einfachen Stromkabel durch einen normalen L√ľfterziegel zu einem 40x30x20 cm gro√üen Wechselrichter und von dort zu einem Extra-Stromz√§hler im Z√§hleranschlusskasten gef√ľhrt.

Die oben beschriebene 1 kW-Anlage  kostet ca. 7.500 ‚ā¨ mit Montage.

F√ľr jede erzeugte und ins Netz eingespeiste Kilowattstunde erh√§lt man nach den neuen Regelungen ab dem 01.01.2004 auf die Dauer von 20 Jahren vom √∂rtlichen Netzbetreiber (bei uns in Ebern die Energieversorgung Oberfranken - E.ON) eine gesetzliche Einspeiseverg√ľtung von 57,4 Cent f√ľr Anlagen bis 30 kW auf D√§chern verg√ľtet. Die j√§hrliche Verg√ľtung f√ľr die 1 kW-Anlage betr√§gt also fast 500 ‚ā¨ (je nach Effekivit√§t der Anlage aufgrund Himmelsausrichtung und Dachneigung).
F√ľr Fassadenanlagen ist die Verg√ľtung um 5 Cent pro kWh h√∂her und f√ľr Anlagen √ľber 30 kWh auf D√§chern betr√§gt sie 55 Cent. F√ľr Freifl√§chenanlagen sind es 43,4 Cent.
(F√ľr neue Anlagen, welche in den Folgejahren ab 2005 in Betrieb gehen, gibt es eine um 5 % p.a. verringerte Verg√ľtung!)

Vertiefende Informationen zu einer Solar-Strom-Anlage erhalten Sie,
wenn Sie hier klicken.

BN-Ebern-Aktivitäten zum Thema Solarenergie:
Im April 1998 konnte man in der Eberner Sparkesse, dem Friedrich-R√ľckert-Gymnasium und der alten Turnhalle eine Solarausstellung  des BN besichtigen. Hierbei war enthalten:

  • Energieausstellung "Solarenergie tritt aus dem Schatten" des Energiereferats  des Bundes Naturschutz Bayern;
  • Darstellung der F√∂rderung von Solaranlagen durch die Stadt Ebern, sowie  weitere F√∂rderprogramme und m√∂gliche Energiesparma√ünahmen;
  • Kleine Solar-Demonstrationsanlage zur Brauchwassernutzung und Teil eines  R√∂hrenkollektors,
  • Fotoausstellung von Eberner Hausd√§chern, auf denen bereits eine Solaranlage  installiert wurde.

Weiterhin hat sich der BN Ebern eine Solar-Demonstrationsanlage mit Video (vom Bund der Energieverbraucher e.V.) angeschafft: Damit wird der Aufbau von Solarkollektoren und deren Zubeh√∂r gezeigt. Die Anlage steht f√ľr Schulungs- und Ausstellungszwecke zur Verf√ľgung. Anfragen bitte telefonisch unter (09531) 1737 oder 4131

BN-Linde_klein