Naturschutz

Startseite Naturschutz Allgemeines Umweltschutz

BUND
Naturschutz Ebern

Berichte von den Apfelfesten aus den Jahren 2003, 2002, 2001

Apfelfest des Bund Naturschutz Ebern am 10.10.2004

weitere Bilder vom Apfelfest

NP 11.10.2004 OKTOBERMARKT
Erste „Schälmeisterin“ gekĂĽrt
EBERN - Luise Lang aus Treinfeld ist Eberns erste „Schälmeisterin“. Beim Apfelfest des Bundes Naturschutz am Sonntagnachmittag gelang es ihr, von einem Apfel eine insgesamt 171 Zentimeter lange Schale in einem StĂĽck mit einem Messer abzuschälen. Zweitbester „Schälmeister“ wurde Christian Lehnert aus Heilgersdorf, der es immerhin auf 168 Zentimeter brachte. Und Erich Miener von der PöppelsmĂĽhle konnte sich mit einer 149 Zentimeter langen Schale ĂĽber den dritten Platz freuen.
Alle drei erhielten aus den Händen von Harald Amon, Vorsitzender des Bund Naturschutzes Ebern, Gutscheine fĂĽr einen Einkauf im „Eine-Welt-Laden“.
Der Apfelschälwettbewerb war einer von vielen interessanten Angeboten, die sich die BN-Ortsgruppe hatte einfallen lassen. Im Hof des Rathauses wurde beispielsweise leckerer Apfelsaft verkauft, der zuvor mit einer Obstpresse von Kindern selbst hergestellt werden konnte. Ebenso konnten die Gäste einen Obstmuser in Augenschein nehmen.
Interessantes ĂĽber Ă„pfel und Birnen
Im Rathausinneren war eine reichhaltige Kuchentheke aufgebaut, sodass die Besucher bei einem Stück Apfelkuchen und einer Tasse Kaffee ein paar schöne Stunden verleben konnten. Nebenbei gab es allerhand Interessantes über Äpfel und Birnen. So gab es beispielsweise Informationen über den Vitamingehalt verschiedener Apfelsorten ebenso wie Rezepte und ein Apfelquiz. In einer Ausstellung wurde über Streuobstbestände und Streuobstwiesen informiert, die einen wichtigen Lebensraum für zahlreiche Tiere darstellen. Die Vielfalt der heimischen Apfel- und Birnensorten wurde von Karl Weier und Eugen Scherer vorgestellt, die auch Tipps zur Lagerung und Wissenswertes über die Pflege von Obstbäumen gaben. Nicht zuletzt konnten die Besucher Apfelsorten bestimmen lassen.
Nicht nur im Rathaus herrschte reges Treiben. Der Oktobermarkt hatte wieder viele Gäste in die Stadt gelockt, die den zwar frischen aber dennoch herrlich sonnigen Oktobernachmittag zu einem Ausflug in die Stadt nutzten. An Marktständen gab es beispielsweise herbstliche Gestecke, Schmuck, Handschuhe und dicke Mützen für den bevorstehenden Winter. Aber auch Kulinarisches wurde angeboten, ebenso wie Flechtkörbe und Arbeitsgeräte für den Garten. Am Nachmittag hatten auch die Eberner Geschäfte geöffnet.
Vor dem Rathaus informierte der Bund Naturschutz zudem über das geplante Volksbegehren „Aus Liebe zum Wald, dessen Ziel es unter anderem ist, den Natur- und Erholungsraum Wald langfristig zu sichern. mic

BN-Logo von BN-Bayern-HP
Apfelfest2001
Apfelfest 2002
Apfelfest 2003
Apfelfest2004
BilderApfelfest2004
Apfelfest2005
Apfelfest2006
Apfelfest2007
Apfelfest2008
Apfelfest2009
Apfelfest2010
Apfelfest2011
Apfelfest2012
Apfelfest2013
Apfelfest2014
Apfelfest2015
Apfelfest2016